Verlässliche Grunschule

Pädagogische Mitarbeiter kümmern sich im Rahmen der Verlässlichkeit der Grundschulen um zwei Betreuungsgruppen

Für die Betreuung unserer Schülerinnen und Schüler des 1. und 2. Schuljahres gibt es einen fest eingerichteten Betreuungsraum. Seine Gestaltung ist ein wesentliches qualitatives pädagogisches Element und obliegt in Absprache mit der Schulleitung der Verantwortung der pädagogischen Mitarbeiterinnen.

Der Raum ist so eingerichtet, dass es Ruhe- und Aktivitätszonen, Arbeits- und Spielbereiche gibt.

Für Bewegungsspiele können der Schulhof, die große Wiese und bei Regenwetter der Bewegungsraum des Kindergartens benutzt werden.

Offene Ganztagsschule

Die Grundschule Kampe möchte mir der Ganztagsschule den Lebensumständen der Schüler und Schülerinnen in der  heutigen Zeit gerecht werden. Keiner soll am Nachmittag auf sich allein gestellt sein und berufstätige Familien entlastet werden, so fangen schulische Nachmittagsangebote fehlende Freizeit- und Betreuungsangebote auf.

An ein  gemeinsames  warmes Mittagessen  im Begegnungshaus, das von einer externen Küche geliefert und in der Regel  von den Eltern finanziert wird, schließt sich eine Spiel- und Ruhepause an. Nach einer Hausaufgabenbetreuung in der Zeit von 13.30 bis 14.30 Uhr, wird mit einem pädagogischen Angebot um 15.15 Uhr der Nachmittag beendet. Fahrschüler werden mit dem Bus nach Hause gebracht.

Betreuung

In der Betreuungsstunde finden kein Unterricht und keine Hausaufgaben statt.

Den Kindern soll vor allem ermöglicht werden, Beschäftigungen nach eigener Wahl nachzugehen: abschalten, entspannen, frei spielen...

Es ist ein fester Bestandteil unserer Arbeit, dem Bewegungsdrang der Kinder nachzukommen, ihn zu fördern bzw. ihn anzuregen. Die Kinder sollten täglich die Möglichkeit haben, an einem Bewegungsangebot teilzunehmen. Je nach Wetterlage findet das Angebot draußen auf dem Schulhof/Spielplatz, im Wald etc. statt.

Darüber hinaus werden Angebote gemacht, die vorschulische Übungen vertiefen und fortsetzen: Bastel- und Malangebote, Bauangebote, Spiel- und "Arbeits"angebote sowie Spiele im Freien. Diese Projekte richten sich nach der Jahreszeit, dem Wetter, den schulischen Veranstaltungen und den Bedürfnissen der Kinder.

Um die Stimmungen und Bedürfnisse der Kinder aufzugreifen, wird kein fester Stundenplan erstellt, sondern in Form von Projekten und Angeboten gearbeitet, d. h. die Kinder sind aktiv an der Gestaltung beteiligt.